header
Fußball 15.09.2018 von Patrick Rehmstedt

Spielbericht gegen JSG Meyenburg/Aschwarden

Wieder mal etwas Spät, da wir heute ja schon das nächste Spiel haben...aber ok ;)

Im Spiel war von Anfang an ziemlich gutes Tempo drin. Wir spielten am Anfang noch nicht so wie wir uns das vorgestellt hatten, ließen aber auch keine große Chance zu, da wir immer im letzten drittel unsere Fehler ausgebügelt bekamen. In der 13. Minute hatten wir dann aber unseren Moment. Niklas Schuler mit einem überragenden Ball auf Jason Schallhorn der Außen durch ist zum Tor zieht und unsere erste Chance direkt nutzt. Für Meyenburg war es der Weckruf. Nur 2 Minuten später hatte die JSG von Meyenburg/Aschwarden ihre erste richtig dicke Chance. In den folgenden Minuten bekamen wir dann ein wenig Probleme. Danach konnten wir das Spiel wieder ausgeglichener gestalten. Jason Schallhorn mit einem guten Schuss aus 25m (25.) und Torben Possehl mit einer sehr guten Mögichkeit. (27.) Dann wurde aber ein dicker Fehler von Dennis Swirski bestraft. Dennis steht viel zu Tief und hebt das Abseits damit auf und Leen-Marvin Baden ist frei durch und macht das Tor. (28.) Nur zwei Minuten später waren wir wieder nicht richtig da. Marlon Sassenberg, hatte den Ball im Zweikampf schon fast. Dennis Swirski versucht noch den Fehler auszubügel und trifft an der Strafraum Ecke seinen Gegenspieler Regelwidrig. Es gibt natürlich Elfmeter. Den Strafstoß verwandelte Benneth Hartmann sicher. Wir ließen uns davon aber nicht beeindrucken und hatten in der 38. Minute die Torchance durch Torben Possehl. Nur eine Minute später, konnten die Verteidiger Florian Erhardt nicht stoppen er bekommt am 16er den Ball wuselt sich durch fast die komplette Hintermannschaft und legt dann noch den Ball gekonnt am Keeper vorbei ins Netz. (38.)  Die letzte Aktion vor der Pause gehörte dann aber Meyenburg. Nach einer Ecke, gab es die Mega Doppelchance, den ersten Abschluß konnte Tim Silling im Tor aus kurzer Entfernung parieren. Den Nachschuss setzte der Angreifer der JSG Meyenburg, vollspann an die Latte. (39.)

In der zweiten Halbzeit wollten beiden Teams das Spiel unbedingt gewinnen. Die erste Möglichkeit hatten wir durch Torben Possehl, der wird aber in letzter Sekunden per Pressschlag gestoppt. Der Ball kullert knapp am Tor vorbei. (51.) Dann kam aber die JSG Meyenburg/Aschwarden wieder. In der 59. Minute hatte die JSG eine dicke Torchance durch die Nr. 5 aber im 1gegen1 bleibt Tim Silling der Sieger. Nur einige Minuten später dann die nächste Gelegenheit und wieder pariert Tim einen Torschuss sehr Stark. Bis zur nächsten Chance dauert es nun etwas. Mohammed Yusif ist frei durch nachdem sich sein Gegenspieler verschätzte, doch sein Torschuss geht an die Latte. (71.) Doch in der 78. Minute war es dann soweit. Wir sind außen durch, der Ball kommt nach Innen zu Anton Schnez und er macht den umjubelten Siegtreffer. 

In einem Ausgeglichenen Spiel hat in dem Spiel die effektivere Mannschaft gewonnen. Ich bin jetzt schon sehr gespannt auf das Rückspiel. Ein guter Gegner der uns alles abverlangt.  

Fußball 05.09.2018 von Patrick Rehmstedt

JSG Achim/Uesen U16 I: Spielbericht gegen FC Osterholz-Scharmbeck

Etwas spät kommt der Spielbericht, aber nicht zu Spät. Am letzten Wochenende war der FC OHZ bei uns zu Gast. Wir gingen die Sache wieder mit der aktuell besten Mannschaft an um gar nicht daran zu denken, den Gegner zu unterschätzen. Die "neuen" Mannschaften aus Osterholz muss man ja auch erst Mal kennenlernen.

Nachdem der Schiedsrichter mal wieder nicht aufgetaucht ist, hat sich ein Vater bereit erklärt den Job an der Pfeife zu übernehmen. Dafür nochmal Vielen Dank.

Das Spiel geht von Anfang in eine Richtung und zwar auf das Tor des Keeper von OHZ. Die erste Megachance dann durch Anton nach einer Flanke von Jason. (6.)  So ging es dann weiter: Gleich im Anschluss die nächste Torchance durch Florian nach einer Ecke (7.) Dann hatten wir noch eine zwei Torchancen durch Torben, bei der ersten stand Torben aber zu nah am Keeper und konnte ihn nur noch anschießen, bei der zweiten nach einer Flanke, kam er nicht mehr richtig an den Ball. (9./10.) Nach den 10 Minuten ging aber das Torfestival los: Das 1:0 durch Pascal Schwender, der an der Außenbahn durch kommt und den Ball mit Vollspann unter die Latte nagelt, da gab es nicht zu halten (11.) Nur eine Minute später, machte Torben das 2:0, nachdem ein Spieler des OHZ den Ball beim Einwurf ihm quasi vor die Füße geworfen hatte. (12.) Das 3:0 ließ auch nicht lange auf sich warten. Anton mit einem Zuckerpass durch die Schnittstelle und Torben ist alleine durch. (13). Der nächsten Sahnepass auf Torben dann durch Florian und nach Achtzehn Minuten stand es schon 4:0. (18.) Anschließend kam dann wieder eine Phase mit vielen Torchancen aber keinem Tor. In der Zwanzigsten Minute hatte Torben eine Megachance, später dann noch eine dirket Abnahme im 16er der aber drüber ging. (29.) In der 27. Minute hatten wir dann aber ein kleinen Schreck Moment, als ein Spieler des OHZ den Ball einfach mal flach durch den 16er spielt und am langen Pfosten ein OHZ Stürmer völlig frei stand. Der Ball geht aber dann doch deutlich am Tor vorbei.

Das Spiel wurde in der Folge dann immer hitizger seites dem FC OHZ, der auch mit einigen Schiedsrichter entscheidungen nicht einverstanden war. Dies konnte ich aber in keinsterweise Nachvollziehen. Auch Ruppiger wurde der FC OHZ, ging teilweise schon recht unfair in die Zweikämpfe. Wir ließen uns jedoch nicht anstecken und machten einfach weiter im Text. Diesmal war es dann Torben der Florian mega Stark in Szene setzte. 5:0 (34.) Vor der Pause ließen wir wieder einige Hochkaräter liegen zwei Mal Jason (37./38.) und einmal Torben (35.). Anton setzte dann den Schlusspunkt der ersten Halbzeit mit dem 6:0 und einem schönen Schuss aus knapp 16 Metern. (40+3.)

Wir wollten in der 2. Halbzeit noch eine Schippe drauf legen und die Jungs ging gleich wieder motiviert an die Sache. Jason auf Torben, der läuft alleine auf den Torwart zu und schon steht es 7:0. (42.) Dann hatten wir gleich mal die tausendprozent Doppelchance, allerdings weiß ich gerade nicht mehr durch wen, konnten die aber nicht nutzen. In der gleichen Minute erzielte dann Marlon aus dem gewusel heraus das 8:0 (43.) Auch das neunte Tor ließ nicht lange auf sich warten. Pascal lässt sein Gegenspieler ganz alt aussehen, flankt in die Mitte und im Rücken des Verteidigers steht Anton völlig frei. (49.) Der FC OHZ verfolgte jetzt eher das Meckern, als das Fussball spielen und somit flog die Nr. 23, nach einer Beleidigung in Richtung des Schiedsrichters vom Platz. Wir spielen weiter Fussball und hatten die nächste Torchance durch Jason (57.) und wenig später dann auch das nächste Tor durch Torben (57.) Eine Minute später, wird dann Torben im Rücken der Abwehr frei gespielt. Der Torwart ist auch nicht mehr wirklich im Tor, doch der Ball geht drüber. (58.) Wir wechselten jetzt unsere 3 Ersatzspieler ein und stellten auf ein System mit zwei Stürmern um. Wir hatten in der Folge noch etliche Torchancen, die ich aber irgendwann nicht mehr Mitgezählt habe. In der 75. Minuten machten wir dann das 13:0. Jason bekommt hinten den Ball und läuft einfach der Linie entlang, biegt Richtung Tor ab und schiebt ihn rein. Bei dem Treffer gab es mal gar keine Gegenwehr mehr. (75.) Das nächste Tor dann nach einer Ecke und das war richtig schön an zu sehen. Mohammed halb in Rücklage fast in der Luft liegend, köpft er den Ball in den Winkel. (78.) Gleiche Minute machte Torben dann das 15:0. Den Schlußpunkt in dem Spiel setzte dann Jason in der letzten Minute (80.)

Am Ende steht es 16:0 für uns. Wir haben heute ein starke Leistung abgeliefert, hatten nur kurze Phasen im Spiel, wo wir etwas Gas rausgenommen haben. Das Ergebnis ist auch in der höhe völlig verdient und hätte, wie schon gegen Posthausen noch deutlicher ausfallen können. Am kommenden Wochenende spielen wir dann in Schwanewede gegen den Bezirksliga Absteiger JSG Meyenburg. Ohen dem FC OHZ zu nah zu treten, wird das Spiel deutlich spannender werden.

Fußball 25.08.2018 von Patrick Rehmstedt

JSG Achim/Uesen U16 I: Spielbericht gegen TSV Posthausen 9er

Am Freitag spielten wir gegen den TSV Posthausen, da Posthausen eine 9er Mannschaft gemeldet hat, mussten wir uns Anpassen. Das Spiel ging von Anfang in eine Richtung. In den ersten 10 Minuten fehlte uns jedoch die Kaltschnäuzigkeit um das erste Tor zu machen, nachdem wir 4 Hochkaräter liegen ließen kamen wir dann zum 1:0. In der Folge erhohten wir bis zur Halbzeit auf 9:0, dabei ließen wir noch einige guten Torchancen liegen. Die zweite Halbzeit starteten wir noch ziemlich dynamisch und kamen gleich wieder zu den nächsten Toren. Zur Halbzeit kamen dann aber schon Fabio, Pascal und Fabian. Zuvor kam auch schon Mohammed in die Partie, da wir in der 25. Minuten den zweiten Verteidiger auflösten. Wir spielten ab da ein (3-1-2-2) Was aber durch das Spiel eher ein (1-1-4-2) war. Zurück zur zweiten Halbzeit. Posthausen versuchte uns nun schon im Aufbau zu stören, wir waren zwar kurz überrascht, kamen aber trotzdem recht souverän hinten raus und hatten dann vorne wieder eine dicke Torchancen. Mit zunehmender Spielzeit machten wir immer weniger unsere Spieler schienen nach der Zeit doch recht gelangweilt. Am Ende stand es dann 15:0. Der TSV Posthauen hat trotz des Ergebniss gut gekämpft und hat mit ihren Möglichkeiten alles reingeworfen. Dazu war das Spiel zu jedem Zeitpunkt absolut Fair von beiden Seiten.

Fußball 20.08.2018 von Patrick Rehmstedt

JSG Achim/Uesen U16 I: Spielbericht gegen JSG Backsberg

Wir brauchten Heute etwas um ins Spiel zu kommen die ersten 15 bis 20 Minuten gehörten klar der JSG aus Backsberg. Die Backsberger machten uns das Leben mit hohen Pressing und extrem Mannorientierten Verhalten das Leben schwer. Die ersten Großchance hatte somit auch Backsberg mit einem Pfosten Treffer nach einer Ecke. Mit unserer ersten Torchancen machten wir aber gleich das 1:0. Das Tor von Florian Erhardt hat sich aber nun wirklich nicht angedeutet. Doch nach einer guten Pressing Aktion, in der wir den Balleroberten, ließ Flo ein Gegenspieler aussteigen und schlenze den Ball unten ins lange Eck.

Die nächste Möglichkeit hatte dann aber wieder die JSG aus Backsberg. Doch Tim Silling konnte mit einer klassen Parade die Großchance vereiteln. So langsam standen wir hinten stabiler und ließen nur noch Chancen im Ansatz zu. Wir hatten trotzdem Probleme hinten raus zu spielen, meistes wurden wir von Backsberg zu einem langen Ball gezwungen.

In de 20. Minute hatten wir dann die Riesenchance zum 2:0, doch Jason Schallhorn trifft nur die Latte. In der 28. Minute war jedoch wieder Backsberg an der Reihe, nach einem langen Ball verschätzte sich einer unser Verteidiger und iritierte denn anderen, der somit den Ball zum kläre nicht traf, der Backsberg Stürmer war nun frei durch doch Tim Silling packte die nächste Glanzparade aus. In Minute 32, dann wir wieder. Torben Possehl setzt sich Außen überragend durch legt auf Anton zurück, doch Anton trifft den Ball nicht voll.

Mit der Führung gingen wir dann also in die Pause. Wir wollten nun versuchen mehr hinten raus zu spielen und nicht mehr mit so vielen langen Ball operieren. Klappte am Anfang jedoch nicht wirklich gut.

52. Minuten dann das Tor für Backsberg, nachdem wir hinten einfach nicht gut verteidigten. Lange hielt der Jubel der Backsberger jedoch nicht, denn in der 55. Minuten stellte Torben Possehl wieder den alten Abstand her. Der Treffer jedoch war schon kurios. Es gab ein Schiedsrichter Ball, der Schiedsrichter gab den Ball frei und wir reagieren da einfach Blitzschenll, Torben läuft, der Ball direkt mit dem ersten Kontakt in die Spitze gespeilt, Torben läuft frei auf das Tor zu und schiebt lässig ein. Clever reagiert.

In der 68. Minuten erhöten wir dann sogar noch auf 3:1. Backsberg haute zwar immer noch alles rein, kam aber nicht mehr zu klaren Abschlüssen. Wir hatten jetzt einige gute Kontersituation, die wir aber auch nicht immer bis zum letzten Pass zu Ende spielten. Am Ende blieb es dann beim 3:1 in einem ausgeglichenen Spiel. Für das erste Spiel war das okay, aber wir haben da sicherlich noch Steigerungspotenzial.

Fußball 18.08.2018 von Patrick Rehmstedt

JSG Achim/Uesen U16 I: Saisonstart und Vorbeireitung 2018

Im Vordergrund der Vorbereitung stand das Üben der Viererkette. Dies hat sogar schon sehr gut geklappt, so konnten wir sogar schon an einigen anderen Dingen pfeilen, trotzdem wird es noch dauern bis wir so spielen können wie wir uns das Vorstellen. Mit der Vorbereitung können wir aber auf jeden Fall zufrieden sein. Was uns in den Vorbereitungsspielen fehlte ist die Konstanz. Wir haben bei dem Vorbereitungsturnier in Walsrode nach schwachem ersten Spiel ein ordentliches zweites gemacht. Im dritten Spiel lagen wir durch unkonzentriertheiten schon nach wenigen Minuten 0:2 hinten, anschließend kam der Gegner jedoch kaum noch in unsere Hälfte, die letzten beiden Spiele konnten wir gewinnen. In Tenever beim Vorbereitungsturnier bei OT Bremen haben wir ebenfalls die Konstanz vermissen lassen, konnten jedoch am Ende ein 3. Platz einfahren. Die Spieler sind Fit und wir gehen gut Vorbereitet in die Saison und hoffen auf die ersten drei Punkte am Wochenende.

Fußball 09.03.2018 von Stephanie Claußen

Protokoll der Mitgliederversammlung 2018

Das Protokoll der Mitgliederversammlung 2018 finden Sie unter Downloads.

Fußball 07.08.2017 von N/a

Ferienspaß-Mitspielen kickt

Die Aktion "Ferienspaß der Stadt Achim" kam der Tsv Achim mit „Fußball pur“ entgegen. Kinder zwischen 8 und 12 spielten Fußball vom feinsten.

Unter Führung von lizenzierten Trainern legten alle das DFB-Fußball-Abzeichen ab und spielten jeder gegen jeden, in der Spielform 3gegen3.

Mercedes F. holte die meisten Punkte beim F-Abzeichen und bekam als beste Fußballerin des Tages ein Fußballtrikot vom TSV Achim.

Yusuf P. gewann das 3gegen3 Turnier und konnte einen Ball mit nach Hause nehmen.

Keiner hatte jedoch verloren; jeder hatte viel Spaß, bekam eine Urkunde und den Ansteck-Pin vom DFB, sowie ein T-Shirt "Kinder stark machen" zum mitnehmen!

Gemeinsames Aufwärmen mit Musik

"Kinder stark machen"
 
„Den Mitspielen kickt“!

Fußball 08.07.2017 von Rüdiger Hilbers

1. Herren: Vorbeitungsspiel TSV Achim - MTV Riede

MTV Riede - TSV Achim 3:0 (1:0): In Spiel zwei kam es zum Duell Favorit gegen Außenseiter. Und der Außenseiter, die Achimer, legte ein hohes Tempo vor und hätte früh eine deutliche Führung herausschießen können. „Leider fehlte uns das nötige Quäntchen Glück“, haderte TSV-Coach Jens Dreyer, der den guten Gelegenheiten nachtrauerte und eine vermeidbare Niederlage sah. Schon in der ersten Minute scheiterte Behcet Kaldirici aus der Nahdistanz an Marcel Bremer im Tor des MTV. Bremer, der zum besten Mann auf dem Platz avancierte, reagierte auch kurz darauf bestens, als ihn Aykut Kaldirici prüfte. Der lange Zeit stark unter Druck stehende MTV befreite sich nur selten, zeigte sich aber eiskalt. Denn den ersten zwingenden Angriff schloss Johann-Philipp Johanningmeier mit dem 1:0 ab (23.). Die Ausgleichschance ließ kurz darauf Sven Sedlasek per Kopf aus, weil Keeper Bremer erneut zur Stelle war. Nach der Halbzeit fehlte es den Achimern an der nötigen Kraft, um den Favoriten weiterhin in Bedrängnis zu bringen. Das Team von Coach Stephan Hotzan befreite sich nach und nach. Und das führte wiederum dazu, dass Kai Schumacher (54.) und Mouhammed Lamine Kone die Rieder schlussendlich doch noch zu einem deutlichen 3:0-Erfolg schossen.

Am Sonntag geht es bei der Badener Sportwoche mit den Partien BTS Neustadt II gegen TB Uphusen II (Anstoß: 14 Uhr) und TSV Achim gegen TSV Uesen (Anstoß: 15.30 Uhr) weiter.

Fußball 04.07.2017 von Thorsten Mittelhann

JSG Achim/Uesen U11 I: Neue Spieler für die neue U11

Auch bei unseren U11 Spielern dreht sich das Transferkarussell

Nach dem Abgang von Muhammed Günay sind nun Lasse Sielmann und Paul Hasselberg von der JSG Baden/Etelsen zum TSV Achim gewechselt

Zwei talentierte Spieler, die auch in der Kreisauswahl auf sich aufmerksam gemacht haben.

Damit zählen nun 9 Kreisauswahlspieler und 1 Werder-Talentteam Spieler zum Kader der neuen U11

 

Fußball 02.07.2017 von Rüdiger Hilbers

1. Herren: Neuzugänge

Aykut & Deniz mit Jens1

 

Auch beim TSV Achim dreht sich das Spielerkarussell fleißig. Der Fußball-Kreisligist hat nun zwei Zugänge für die kommende Saison bekannt gegeben. Beide kehren zu ihrem Heimatverein zurück, und beide kommen vom Landesligisten TSV Ottersberg: Aykut Kaldirici und Deniz Ügdur.
Anzeige

„Wir freuen uns, dass sich die beiden für uns und damit für ihren Heimatverein entschieden haben. Nach dem Abgang speziell von Timo Schöning sind wir zuversichtlich, die entstandenen Lücken damit adäquat ersetzen zu können. Beide bringen jeweils eine enorme Qualität mit und sind obendrein sehr erfahren, sollen Verantwortung und von Beginn an Führungsrollen übernehmen“, setzt Achims Coach Jens Dreyer große Hoffnungen in die beiden Zugänge.

Der 28-jährige Kaldirici, der vor sieben Jahren den TSV verließ, um sich dem Oberligisten TB Uphusen für vier Spielzeiten anzuschließen, ist prädestiniert für einen Platz im zentralen Mittelfeld. Auf der Sechs oder der Zehn, das wird Trainer Dreyer noch entscheiden. Ähnlich sieht es bei Ügdur aus, der 27-Jährige kann im Abwehrbereich oder etwas vorgezogen agieren. Vor Ottersberg lautete Ügdurs Station von 2012 bis 2016 RW Achim. Kaldirici und Ügdur sollen nicht die letzten Zugänge des TSV Achim, der die abgelaufene Kreisliga-Saison auf Rang fünf beendete, bleiben. „Damit sind unsere Planungen noch nicht abgeschlossen“, bestätigte Dreyer.

Zurück 1 3
Beitragsarchiv